Alle geplanten Firmungen des Jahres 2020 werden nach Mitteilung des Bischöflichen Ordinariates bis zum Ende des Jahres ausgesetzt. Alles Weitere wird im Rahmen der Planung der Firmtermine für das Jahr 2021 geregelt. Auch hier werden die Firmbewerber in einem separaten Brief über diese Tatsache informiert und das weitere Vorgehen vorgestellt.