Hosianna – ein Hilferuf,
der einst dem König galt:
„Hilf uns,

verschaffe Recht,
befreie uns
und schenke Frieden!“

Wie soll das gehen mit Jesus,
der einreitet
in eine besetzte Stadt,
der sie retten soll –
ohne Gepränge, ohne Gefolge,
ohne Macht!

Und doch „ein König aller Königreich,
ein Heiland aller Welt zugleich,
der Heil und Leben mit sich bringt“!
Wie kann das gelingen,
was das Herz zerreißt
und das Denken sprengt?

Wie kann das gehen?
Mit Gott, dem Barmherzigen,
mit treuen Zeugen,
geleitet vom Heiligen Geist:
„Dein Heilger Geist
uns führ und leit“ …
Hosianna!

Dorothee Sandherr-Klemp (zu Mt 21,1-11)
aus: Magnificat. Das Stundenbuch, 03/2020, Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer; www.magnificat.de In: Pfarrbriefservice.de