In Jesu Zuneigung
und in Jesu Erbarmen
entdecken die Kleinen
den großen Gott.

Fürchtet euch – oder
fürchtet euch nicht!
Was gilt denn nun?
Unentschieden gilt nicht!

Radikale Risse!
Sie durchziehen auch die Familien,
deren Bedeutung im Orient
besonders groß ist!

Jesus kann nicht wegschauen.
Was Jesus sieht,
zerreißt ihm das Herz.
Es ist zum Gotterbarmen.

Im Johannesevangelium meint Welt
die Menschheit, die Mächtigen,
in ihrer bodenlosen Angst
um sich selbst.

Pfingsten ist Ostern!
Pfingsten ist kein eigenes,
abgeschlossenes Ereignis,

Jesus betet.
In diesem längsten Gebet,
das wir von ihm kennen,
zeigt sich seine ganze Größe
und seine Herrlichkeit.

Ein Testament
regelt Nachlässe,
klärt Erbschaften,
gibt Klarheit und Halt.

In den großen Städten
ist Wohnraum Mangelware,
Spielball von Spekulationen.
Wer eine Wohnung hat,
gibt sie nicht mehr her.

Im Orient hat dieses Wort-Bild
einen guten, einen hellen Klang:

Was tun?
Zurückkehren?
Den alten Beruf aufnehmen?
Der Erfolg bleibt aus!

Vor Marter und Tod
hat Jesus ihn
seinen Freunden verheißen:
den Geist der Wahrheit!

Die beiden Marien:
Frühmorgens kommen sie
in Treue
zum Ort der Trauer.

Hosianna – ein Hilferuf,
der einst dem König galt:
„Hilf uns,

Wunderbares geschieht im Gespräch

Wunder des wachsenden Lichts
im lichten Lindgrün des Lenz:
Lengde – Verlängerung des Lichts.

Aus Samaria hört man nichts Gutes.
Rechtgläubig sind die jedenfalls nicht!
Und warum opfern die nicht im Tempel?

Abraham, der Gesegnete,
wird nicht nur gesegnet,
er soll selbst ein Segen sein:

Im Fasten erfahren wir viel über uns:

Ein Partisan tötet einen Soldaten.
Wie viele Geiseln müssen sterben,
um seinen Tod zu rächen?

Mattigkeit und Mutlosigkeit.
Gleichgültigkeit und Gewöhnung,
Unaufmerksamkeit und Unwillen,

Auf jeden kommt es an

Salz sein heißt,
sich einmischen:
Licht sein heißt, leuchten:

Begegnung

Fest der Begegnung:
ein schöner Name

Zum Rufen braucht es zwei:
ein Ich und ein Du.

Siehe, das ist mein Knecht,
den ich stütze;

Keck und zutraulich zugleich
sitzen Tauben auf ihren Schultern,

Josefs Sicht

Was wollen wir sehen?

Wenn möglich, bitte wenden

Türen öffnen

„Mors certa – hora incerta“,
sagt das lateinische Sprichwort.
Wir werden sterben – die Stunde kennen wir nicht.