Termine vom 09. Dezember bis 23. Dezember 2021
  • Weihwasserpinsel – Blindenware

    Ab sofort können Sie im Pfarrbüro und nach den Hl. Messen in der Sakristei kleine Weihwasserpinsel für Ihre Gräber oder zuhause erwerben. Diese wurden in Blindenarbeit hergestellt und sind deshalb etwas höherpreisig angesiedelt. Wir bitten Sie um 3,50 € pro Weihwasserpinsel.

    Gerade jetzt werden ja diese Pinsel für die schön gestalteten Gräber dringend benötigt.

     
  • Mess-Stipendien für Polen

    Die „Aktion Polenhilfe“ konnte nach coronabedingter Pause heuer im Oktober wieder die Exzellenzen Bischof Jan Watroba und Bischof em. Kasimir Gorny in Rzeszów, Polen besuchen. Ihr Pfarrer hat nach dem Tod von Herrn Werner Klante die Leitung dieser Aktion übernommen! Bei dieser Fahrt konnten wir wieder feststellen, wie schnell sich Polen zu einem modernen westlich geprägten Land entwickelt. Leider bleiben bei dieser raschen Angleichung an den westlichen Lebensstandard viele Menschen auf der Strecke. In diversen Behinderteneinrichtungen und bei Werken der Caritas für Obdachlose und gestrandete wussten wir unsere und Ihre Spendengelder gut aufgehoben. Auch Ihre Mess-Stipendien werden weiterhin benötigt, um Priestern ohne Gemeinde ein Einkommen zu sichern. Bitte geben Sie deshalb gerne das ganze Jahr über Mess-Stipendien und/ oder Spenden für Polen im Pfarrbüro ab. Über das Bischöfl. Ordinariat Regensburg werden die Stipendien direkt mit der Diözese Rzeszów abgerechnet. Vergelt´s Gott!

     
  • Änderungen bei den Bestattungsfeierlichkeiten

    Mit dem November ändern wir wieder den Ablauf unserer Beerdigungsfeierlichkeiten. In Zukunft wird wieder um 14:30 Uhr (Di-Fr) bzw. 10:00 Uhr (Sa) das Requiem in der jeweiligen Kirche gefeiert und anschließend die Beisetzung von Sarg oder Urne auf dem Friedhof begangen.

     
  • Ich trage deinen Namen in der Heiligen Nacht nach Bethlehem

    ichtragedeinenNamennachBethlehem

    Auch in diesem Jahr können wir Ihnen gemeinsam mit den Benediktinern der deutschen Dormitio-Abtei in Jerusalem ein ganz spezielles „Weihnachtsgeschenk“ anbieten: Jedes Jahr ziehen die Mönche vom Zionsberg in Jerusalem in der Heiligen Nacht betend und singend hinab nach Bethlehem, wo sie am Morgen in der Geburtsgrotte Jesu – von dort kommt übrigens das Friedenslicht zu uns – Gottesdienst feiern. Seit Jahren tragen sie dabei eine Schriftrolle mit Namen mit sich und legen diese auf den berühmten Stern in der Geburtsgrotte. Da der Name seit alters her für die ganze Person steht, werden so Sie, Ihre Sorgen und Nöte oder Ihre Lieben an Weihnachten ganz nah am Ort der Geburt Jesu sein. Letztes Jahr wurden 108.190 Namen nach Bethlehem getragen.
    Gleichzeitig bitten die Benediktiner (Prior Matthias hat mit ihrem Pfarrer studiert und einige kennen ihn von unserer Israelfahrt!) um Spenden mit denen sie caritative und soziale Projekte in Bethlehem unterstützen. Die Aktion im letzten Jahr erbrachte insgesamt 160.173,58 €! Ein großes „Vergelt´s Gott“ auch Ihnen, die Sie dazu beigetragen haben.
    Gerade in dieser nicht sicheren Pandemiezeit ist das „Ruhen“ am Geburtstort Christi ein Trost und ein Zeichen der Zuversicht. Vielleicht möchten Sie einen solchen Namenseintrag auch verschenken? Urkunden mit Siegel und Unterschrift bekommen Sie dazu gerne im Pfarrbüro!
    Wenn auch Sie sich und/ oder Ihre Lieben mit Ihren Sorgen, Problemen und Ängsten an Weihnachten in Bethlehem wissen wollen, können Sie sich ab dem 01. Adventgottesdienst in unseren beiden Pfarrkirchen bis Freitag, 17. Dezember in bereitliegende Listen eintragen. Ihre Spende geben Sie bitte in den extra bezeichneten Opferstock (Kirchenlaibach) oder das aufgestellte extra bezeichnete Körbchen (Mockersdorf).
    Danke für Ihre Unterstützung auch im Namen von Prior Matthias!

     
  • Weihnachtspfarrbrief

    Der große Weihnachtspfarrbrief mit den wichtigsten Terminen für die Feiertage wird auch in diesem Jahr in die Wohnungen unserer Pfarreiengemeinschaft getragen. Diese Aufgabe übernehmen die Damen und Herren der Pfarrgemeinderäte. Sollten Sie keinen Weihnachtspfarrbrief erhalten, so können Sie sich ab dem vierten Advent, 19. Dezember einen in der Pfarrkirche holen. Sie liegen dann dort auf.

     
  • Seniorentreff -ENTFÄLLT!

    Do, 09. Dezember - 14:00 Uhr
    Pfarrheim Kirchenlaibach

    Wie bereits im November muss auch im Dezember der Seniorentreff unserer Pfarreiengemeinschaft ENTFALLEN. Der geplante Nikolausnachmittag am Donnerstag, 09. Dezember findet NICHT statt!

     
  • Sitzung der Kirchenverwaltung Kirchenlaibach

    Do, 09. Dezember - 19:00 Uhr

    Die Herren der Kirchenverwaltung Kirchenlaibach treffen sich zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 09. Dezember 2021 um 19:00 Uhr im Pfarrhof Kirchenlaibach.

     
  • Eine-Welt-Waren-Verkauf in Kirchenlaibach und Mockersdorf

    Sa, 11. Dezember / So, 12. Dezember

    An den vier Adventwochenenden (27./ 28.11.; 04./ 05.12; 11./ 12.12.; 18./ 19.12.) bieten wir nach den Hl. Messen um 18:00 Uhr (samstags) und 10:30 Uhr (sonntags) im Pfarrheim wieder fair gehandelte Waren aus dem Eine-Welt-Laden an. Vielleicht finden Sie ja hier bereits schöne Weihnachtsgeschenke für Ihre Lieben. Schenken und dabei Gutes tun!
    In Mockersdorf werden wir ebenfalls an den vier Adventswochenenden nach dem Sonntagsgottesdienst im Pfarrhof fair gehandelte Waren zum Verkauf anbieten.
    Ein herzliches Dankeschön und Vergelt´s Gott den Mitgliedern des Sachausschuß „Mission – Entwicklung – Frieden“ unseres Pfarrgemeinderates und dem Pfarrgemeinderat Mockersdorf für die aufgewandten Mühen.

     
  • Segnung der Christkinder

    Sa, 11. Dezember / So, 12. Dezember

    Auch in diesem Jahr werden in den Gottesdiensten zum dritten Advent (11./ 12. Dezember) die „Bambinelli“ (Christkinder) der Weihnachtskrippen – stellvertretend für alle anderen Krippenfiguren – gesegnet. Ein schönes Zeichen, dass wir als Christen allen Segen nur von IHM, von Christus, erwarten dürfen. Bitte bringen Sie Ihre Christkinder zur Feier der Hl. Messe mit!

     
  • Friedenslicht aus Bethlehem

    friedenslicht logoAm Sonntag, 12. Dezember findet im Hohen Dom zu Regensburg die feierliche Übergabe des Friedenslichtes aus Bethlehem statt. Unsere Pfadfinder holen das Licht in Regensburg ab und bringen es in unsere Region. Am Sonntag, 19. Dezember um 10:30 Uhr bringen sie es zum Familiengottesdienst in die Pfarrkirche Kirchenlaibach. Ab diesem Gottesdienst können Sie das Friedenslicht in der Pfarrkirche Kirchenlaibach abholen. Es steht für Sie vorne rechts im Altarraum bereit und mahnt uns zum Frieden untereinander und zum Gebet für den Frieden besonders im Heiligen Land!
    Bereits um 08:30 Uhr kommt das Friedenslicht an diesem Sonntag nach Mockersdorf und um 10:00 Uhr nach Wirbenz. Die Pfadfinder bringen es am Heiligen Abend um 22:00 Uhr zum Weihnachtsgottesdienst auch zu unseren evang.-luth. Mitchristen nach Speichersdorf in die Christuskirche!
    Bitte bedenken Sie, dass dieses Licht zum Verteilen gedacht ist. Holen Sie es sich nicht nur für sich nach Hause, sondern teilen Sie es mit Ihren Nachbarn, Freunden und Bekannten, geben Sie es im Dorf, in der Straße, in der Nachbarschaft weiter.

     
  • Geistliches Adventkonzert – VIRTUELL

    So, 12. Dezember - 15:00 Uhr

    Haben wir uns im letzten Jahr mit einem Online-Konzert beholfen und uns auf das Konzert in diesem Jahr gefreut, so muss auch in diesem Jahr das Geistliche Adventkonzert der Musikschule des FGV Speichersdorf e.V. in unsere Pfarrkirche abgesagt werden. Corona macht uns wieder einen Strich durch die Rechnung!
    Doch wir wären ja nicht wir, wenn uns nicht etwas einfallen würde:
    Am dritten Adventsonntag (12. Dezember) halten wir, ganz klassisch, um 15:00 Uhr im Internet auf dem YouTube-Kanal der Pfarreiengemeinschaft Kirchenlaibach-Mockersdorf eine Überraschung für Sie bereit. Mit Musik und Text will diese Sie einstimmen auf die Geburt Jesu in der Heiligen Nacht.

     
  • Pfarrbüro geschlossen

    Mo, 20. Dezember / Fr, 07. Januar

    geschlossenIn der „Zeit zwischen den Jahren“ bleibt von Montag, 20. Dezember bis einschließlich Freitag, 07. Januar das Pfarrbüro für den Parteiverkehr geschlossen. Der Jahresabschluss ist zu bewältigen und Liegengebliebenes aufzuarbeiten. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis! In dringenden Fällen der Seelsorge sind wir natürlich für Sie da.

     
  • Krankenkommunion

    krankenkommunion

    Vor den Weihnachtsfeiertagen bringt Pfarrer Sven Grillmeier in Kirchenlaibach und Mockersdorf wieder den Eucharistischen Herrn zu den Kranken und Gehbehinderten, die an das Haus gebunden sind. Die Besuche erfolgen nach telefonischer Absprache. Bitte machen Sie auch Verwandte und Bekannte auf diese Möglichkeit der Hl. Kommunion zuhause aufmerksam. Neue Interessenten melden sich bitte im Pfarrbüro.